Partner Yoga

Partner Yoga – Yoga für Paare und Freunde

Partneryoga ist auf den Punkt gebracht eine Art von Yoga, in der die üblichen Yoga Stellungen als Paar ausgeführt werden. Yoga zu zweit kann über die Übungen die zu zweit gemacht werden die Beziehung vertiefen, einen achtvollen Umgang fördern sowie das die Vertrauensbasis und ein Erlebnis zu zweit. Partner Yoga ist also ein Erlebnis für für beide Partner und wirkt sich ganz nebenbei positiv auf die Gesundheit aus. Wir verraten dir, was unter Partner Yoga eigentlich zu verstehen ist und welche Asanas du auch ohne Anleitung mit deinem Partner machen kannst.

Yoga Asana = Yoga Übungen. Yoga Arten: Hatha Yoga, Partner Yoga, Acro Yoga, Chaturanga, Lotussitz, Padmasana, Yoga Baum, Yoga Fisch, Yoga Krähe, Yoga Taube, Yoga Sonnengruß, Shavasana, Matsyasana.

Partner Yoga – Yoga für Paare und Freunde

Wie funktioniert Partneryoga?

Im Partner Yoga werden traditionelle Asanas wie im klassischen Yoga ausgeführt aber nicht alleine sondern mit einer weiteren Person. Klassische Haltungen sind in dieser Yogaart genauso dabei wie gemeinsame Meditation. In dieser besonderen Yogaart geht es darum, eine stabilere Verbindung zum Partner herzustellen und Sensibilität und einen vertrauensvollen Umgang zu schaffen. Yoga zu mit dem Partner zu machen ist ist eine ganz besondere Erfahrung und kann dabei unterstützen, den Partner auf einer tieferen Ebene zu erleben oder eingefahrene Muster in der Beziehung aufzulösen. Doch vor allen Dingen soll das Erlebnis Partner Yoga Freude machen sowie ein tolles Paarerlebnis sein. Der Yogalehrer leitet die Paare an und gibt Anweisungen, wie die Asanas als Paar geübt werden können.

Yoga und Meditation gehören zusammen, hier sind Artikel über Meditation: Kundalini Meditation, Yoga Nidra.

Ist Partner Yoga nur etwas für Paare?

Partneryoga vertieft nicht nur die Beziehung eines Paares. Auch befreundete Personen oder Familien profitieren von den Effekten des Partneryoga. Egal ob du mit deinem Lebenspartner oder einer anderen vertrauten Person Partner Yoga testest, ihr werdet zusammen sehr viel Spaß haben und ein spezielles Erlebnis erfahren, das euer Verhältnis untereinander mit Sicherheit positiv beeinflusst.

Yoga Zubehör = Meditationskissen, Yogakissen, Klangschale, Yoga Block & Yoga Klotz

Partner Yoga – meditieren und klassisches Yoga zu zweit

Partner Yoga hat viel zu bieten. Es kann gemeinsam meditiert werden, man kann sich gegenseitig dehnen und auch traditionelle Übungen wie die Kerze oder der Stuhl können gemeinsam als Paar praktiziert werden. Berührungsängste solltet ihr dabei keine haben, da ihr euch logischerweise an verschiedenen Körperstellen anfassen werdet. Auch gemeinsam meditieren indem ihr euch gegenübersitzt oder gegenseitig berührt sind Bestandteil von Partner Yoga. Alle Angebote dienen dazu, die Vertrauensbasis zu vertiefen und zu lernen, sensibel mit dem Partner umzugehen. Es gilt, die eigenen und die Grenzen des Partners zu bemerken und darauf einzugehen und sich gegebenenfalls gegenseitige Hilfeleistung zu geben, wenn es nötig ist.

Partner Yoga zuhause

Um Partner Yoga auszuprobieren musst du nicht zwingend einen Kurs suchen. Du kannst dir auch entsprechende Übungen mit Hilfe von Büchern aussuchen und diese mit deiner Familie im eigenen Zuhause versuchen. Voraussetzung ist, dass die selbst zusammengestellte Yogastunde beiden Partner Freude machen und ihr ausreichend Platz habt. Redet über das beeindruckende Erlebnis und die tolle Erfahrung und sammelt gemeinsam Anregungen für anschließende Yogastunden für Paare.